Dienstag, 23. August 2016

Alltagsrezepte - für Hackbällchen in Tomatensauce

Meatballs


Inzwischen haben sich bei mir eine ganze Menge Koch- und Backbücher angesammelt. Die Sammlung hat nun eine Dimension angenommen, in der die Suche nach einem bestimmten Rezept Stunden braucht. Jedenfalls gefühlte... Das ist mir auf Dauer einfach zu nervig. Ich bräuchte ein Register mit all meinen Rezepten, aber um dieses anzulegen fehlt mir gerade die Zeit. Aber um es mir etwas zu vereinfachen, habe ich beschlossen, alle (so viel wie möglich...) Rezept, die uns geschmeckt haben, in den Blog aufzunehmen. Dies ermöglicht mir auch meine Änderungen zu notieren, ohne die Koch- und Backbücher vollzukritzeln....


Meatballs - Hackbällchen
Meatballs - Hackbällchen

 

Rezept für Meatballs – Hackbällchen in Tomatensauce


Pro 4 Portionen
Lässt sich in grösseren Mengen kochen und einfrieren. - Einfach über Nacht auftauen lassen und erwärmen


Für die Sauce
2 EL Öl
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 Dose gehackte und geschälte Tomaten, ca. 250g
2 EL Tomatenpaste
1/2 Bund italienische Kräuter, gehackt
Salz, Pfeffer und Paprika zum Abschmecken


Für die Hackbällchen

1 Schweinsbratwurst (z.B. Salsiccia à 200g)
400g Rindshackfleisch
1 Ei
Salz. Pfeffer und Paprika zum Abschmecken

Zwiebel und Knoblauch fein hacken und in etwas Butter oder Öl andünsten. Ca einen Drittel davon beiseite stellen und abkühlen lassen. Den Rest in der Pfanne lassen. 2 EL Tomatenpaste dazugeben und anschwitzen. Die geschälten Tomaten dazugeben. Mit Salz, Pfeffer, Paprika und italienische Kräuter würzen und für ca. 30min köcheln lassen. 

Die beiseite gestellten, gedünsteten Zwiebeln und Knoblauch mit der ausgedrückten Schweinsbratwurst, dem Rindfleisch und dem Ei in eine Schüssel geben. Mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen und gut verkneten. Aus der Masse Kugeln formen. Die Fleischkugeln bei mittlerer Hitze in einer Bratpfanne mit etwas Öl ca. 5 Minuten rundherum anbraten. Die Hackbällchen in die vorbereitete Tomatensauce geben und für ca. 10 Minuten schön köcheln lassen.

Zusammen mit Reis, Teigwaren oder Brot servieren.

En Guete!

Dienstag, 16. August 2016

Rezept für Pancake Bites - Pancake Muffins

So mindestens einmal im Monat „muss“ ich Pancakes machen. Meistens geschieht dies an einem Sonntagmorgen und eigentlich immer nach diesem Rezept: „Cakes, Cookies and more’s Pancakes. Am besten schmecken sie natürlich ganz frisch mit etwas Butter und Ahornsirup. Wer dafür am Morgen keine Zeit hat kann die Pancakes aber auch wunderbar einfrieren und bei Bedarf auftauen.


Pancake Bites - Mini Pancake Muffins
Pancake Bites - Mini Pancake Muffins


Für alle, die am Morgen ungern neben der Pfanne stehen, gibt es noch eine andere, ganz wunderbare Lösung – Pancake Bites bzw. Pancake Muffins. Der Teig ist schnell angerührt, er kann nach Lust und Laune mit den Lieblingszutaten verfeinert werden und bäckt dann ganz alleine für 15 bis 20 Minuten im Ofen.


Pancake Bites - Mini Pancake Muffins
Pancake Bites - Mini Pancake Muffins


Die Pancakes Muffins habe ich schon auf den verschiedensten englischsprachigen Seiten gesehen und schnell auf meine To-Do-Liste gesetzt. Den Ausschlag, dass ich sie dann auch wirklich ausprobiert habe, hat ein Instagrambild von Maltes Kitchen gegeben. Für das folgende Rezept für die Pancake Bites habe ich mein oben bereits erwähntes Rezept für die Pancakes etwas abgeändert und angepasst.



Pancake Bites - Mini Pancake Muffins
Pancake Bites - Mini Pancake Muffins


Rezept für Pancake Bites oder Pancakes Minimuffins


Für 24 Mini Muffins
Muffinblech ausbuttern und bemehlen
Backofen auf 20 Grad vorheizen

200 ml Milch
2 TL Öl oder flüssige Butter
1 Ei
150g Mehl
3 EL Zucker
2 TL Backpulver
½ TL Salz

Schokosplitter, Blaubeeren nach Belieben

Ahornsirup zum Dippen

Milch, Butter (oder Öl) und das Ei gut miteinander vermischen. Die trockenen Zutaten in eine Schüssel geben, gut vermischen und die flüssigen Zutaten dazugeben. Alles gut miteinander verrühren und auf die vorbereiteten Muffinsförmchen verteilen. Nach Belieben Schokolade, Blaubeeren oder sogar Streusel auf die Pancake Muffins geben. Im vorgeheizten Ofen für ca. 15 bis 20 Minuten backen. 5 Minuten abkühlen lassen und aus der Formlösen. Am besten noch warm mit etwas Ahornsirup zum Dippen geniessen.


Pancake Bites - Mini Pancake Muffins



Tipp

Den Teig kann wunderbar mit einem kleinen Eisportionierer auf die Muffinsförmchen verteilt werden.

Mit dem Eisportionierer den Teig in die Muffinsförmchen verteilen


En Guete!





Freitag, 12. August 2016

Zitronenmuffins Rezept

Marmor- Schoko- und Vanillemuffins, wahlweise auch mal aufgehübscht und als Cupcakes serviert, sind die Muffins welche ich unter dem Jahr am meisten backe. Sei es für Geburtstage, Feste, Schul- und andere Veranstaltungen. Eher seltener sind Frucht- und Beerenmuffins. Ab und zu gibt es aber erfrischende Ausnahmen wie zum Beispiel Zitronenmuffins.

Zitronenmuffins


Und Zitronenmuffins hat sich unser Kleiner auch für seine Geburtstagsparty gewünscht. Er fand ich müsse auch noch Schokoladenmuffins machen, weil doch niemand ausser ihm gerne Zitronenmuffins hätte. Er freute sich dabei schon, dass er alle selber essen könne. Natürlich kam es dann an der Party ganz anders und die Zitronenmuffins gingen viel schneller weg als alle anderen….


Zitronenmuffins


Rezept für Zitronenmuffins


für 10 bis 12 Muffins
Backofen auf 180 Grad aufheizen

200g weiche Butter oder Margarine
200g Zucker
1 Prise Salz
4 Eier
1 unbehandelte Zitrone davon die abgeriebene Schale und 4 EL Saft
250g Mehl
1 TL Backpulver
Für die Glasur
Puderzucker
Zitronensaft


Butter und Zucker in eine Schüssel geben und zusammen schaumig schlagen. Eine Prise Salz dazugeben. Ein Ei nach dem anderen unterrühren und schön luftig schlagen. Die Zitronenschale und den Zitronensaft unterrühren. Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und unter die Eimasse rühren. Ein Muffinsblech mit Förmchen auslegen und den Teig auf die Förmchen verteilen. Im vorgeheizten Backofen für ca. 30 Minuten backen. Stäbchenprobe machen.  Die Muffins auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Den Puderzucker mit dem Zitronensaft vermischen, dabei nicht zuviel Zitronensaft verwenden, damit der Zuckergus zähflüssig ist und nicht zu fest auf den Muffins verläuft. Die Muffins mit dem Puderzucker überziehen und nach Lust und Laune verzieren.


Zitronenmuffins



En Guete!


Montag, 8. August 2016

Gofres - luftige Waffeln mit Hefe

Die Suche nach den perfekten Waffeln


Wir haben so unsere Vorstellungen - eine Urlaubserinnerung - wie die perfekte Waffel schmecken soll. Für diese perfekte Waffeln habe ich jetzt schon einige Rezepte ausprobiert und war nie ganz zufrieden. Ich habe aber nicht aufgegeben und weiter getüfftelt und dabei ist folgendes Rezept entstanden. Es ist fast ganz genau so wie es sein soll!


Wffeln mit Beeren



Rezept für Waffeln mit Hefe (Gofres)


165g Mehl
125g Butter
120g Milchpulver
95g Zucker
55g Invertzucker
100g lauwarmes Wasser
1 Ei
10g frische Hefe
5r Backpulver
1 Prise Salz
1/2 TL Vanillepaste
Hagelzucker


Die Hefe im lauwarmen Wasser auflösen. Alle Zutaten bis und mit der Vanillepaste in eine Schüssel geben und mit der Küchenmaschine zu einem geschmeidigen Teig kneten. Den Teig zudecken und bei Raumtemperatur 60 Minuten aufgehen lassen. Hagelzucker nach Gusto beigeben und unterrühren. Jeweils einen Glacelöffel voll Teig auf das vorgeheizte Waffeleisen (ich verwende eines für "belgische Waffeln") geben und backen. Am besten schmecken die Waffeln, wenn sie noch warm sind.


Waffeeln - Gofres



En Guete!

Sonntag, 7. August 2016

Die dunkle Versuchung - Dark Chocolate Muffins

Muffins, die schnörkellosen Brüder der Cupcakes, gehen neben den eben erwähnten Grazien manchmal fast ein wenig vergessen. Dabei sind sie doch gerade so fein und überzeugen dabei mit ihrer Einfachheit. Muffins brauchen keine Schnörkel, sie überzeugen mit ihrem Geschmack. Vielleicht noch ein bisschen Puderzucker drauf und fertig sind sie!


Dark Chocolate Muffins



Wer dunkle Schokolade mag, der wird diese Muffins lieben. Sie sind wirklich sehr schokoladen und manch einer braucht danach ein Glas Wasser oder noch besser ein Glas Milch. Ich habe dunkle Schokolade mit 72 % Kakao verwendet, wem dies zu schokoladen ist, der kann sehr gut auch eine Schokolade mit 50 % Kakao verwenden.


Muffins mit dunkler Schokolade


Rezept dunkle Schokoladenmuffins

12er Muffinblech mit Papierförmchen ausgelegt 
Backofen auf 180 Grad vorheizen

100g dunkle Schokolade mit ca. 72% Kakao
25g Butter
60g Öl
120g Mehl
20g ungesüsstes Kakaopulver
1 TL Backpulver
2 Eier
180g Zucker
50 ml Wasser
40g Crème Fraiche

Die dunkle Schokolade hacken und diese zusammen mit dem Öl und der Butter über dem Wasserbad vorsichtig schmelzen lasen. Das Mehl, das Kakaopulver und das Backpulver miteinander in einer Schüssel vermischen. Den Zucker in eine Schüssel geben und zusammen mit den Eiern schaumig rühren. Die Masse sollte dabei deutlich heller werden. Jetzt das Wasser und die Crème Fraiche unterrühren. Danach die geschmolzene Schokolade einrühren. Jetzt löffelweise die trockenen Zutaten unter die Masse mixen, bis ein schöner, flüssiger Teig entsteht. Den Teig in die vorbereiteten Muffinsförmchen füllen und im vorgeheizten Ofen für ca. 35 Minuten backen. (Ev. schon etwas früher eine Stäbchenprobe machen, den jeder Backofen bäckt etwas anders) Dabei die Schokoladenmuffins etwas im Auge behalten, den jeder Ofen bäckt anders. Auf einem Gitter Auskühlen lassen, ev. mit etwas Puderzucker bestäuben und geniessen.


En Guete!


Dark Chocolate Muffins

Donnerstag, 14. Juli 2016

Sommerpause

Cakes, Cookies and more geht in die Sommerpause! In den nächsten Wochen bleibt der Ofen aus, damit ich gaaanz viel Zeit mit der Familie verbringen und mich mal so richtig erholen kann. Im August gibt es dafür viele neue Rezepte. Ich wünsche euch allen einen schönen Sommer!


Sommerpause mit einem Strandmuffins